Zwei Obb. Meister und fünf Vizemeister aus Ottobrunn

Der Oberbayerische Turnbezirk gemeinsam mit dem Veranstalter Turn- und Sportverein Haar e.V. hatte am 13. Mai 2018 zum Oberbayerischen Turnerjugend-Vierkampf eingeladen. Die Rekordzahl von 310 angemeldeten Turnerinnen und Turnern war weniger dem an diesem Samstag strahlend weiß-blauen Himmel geschuldet als vielmehr dem für Oberbayern zentral gelegenen Veranstaltungsort Haar. Vom TSV Ottobrunn hatten sich 34 Teilnehmer*innen mit ihren Eltern auf den Weg gemacht, um sich mit dreizehn Vereinen in frohem Wettstreit zu messen.
Nach den Grußworten von Bürgermeisterin Gabriele Müller und Bereichsleiterin Turnen Helene Küstner, verbunden mit guten Wünschen für einen verletzungsfreien Verlauf der Wettkämpfe, verteilten sich die Sportler in das nahe gelegene Hallenbad, in das Stadion und an die Geräte Minitrampolin und Boden in der lichtdurchfluteten Turnhalle.
Mit gewohnter Routine leitete das Team der Bezirksjugendleitung Oberbayern, Katrin Engelniederhammer, Sergio Ribeiro und Christoph Strass die Turnerjugend in nur fünf Stunden verletzungsfrei durch die vier Disziplinen Bodenturnen, Trampolinspringen, Schwimmen und Lauf.
Mit großer Begeisterung und kräftigem Beifall der Eltern und Gäste von der Tribüne nahmen nach der Ergebnisauswertung die Buben und Mädels Pokale, Urkunden und Medaillen aus den Händen des Vorsitzenden des Turnbezirks Oberbayern, Klaus Kellner, entgegen.
Für unsere sehr erfolgreiche Ottobrunner Teilnehmer wurde in der Jugend B weiblich (bei 29 vierzehn- bis fünfzehnjährigen Turnerinnen) und Jugend D weiblich (bei 42 zehn- bis elfjährigen Starterinnen) jeweils mit dem 1. Platz zwei oberbayerische Meisterinnen gekürt. Über alle weiteren Altersklassen hinweg erklommen 5 Ottobrunner Turnerinnen und Turner das zweithöchste Treppchen und weitere 4 Mädchen erkämpften sich eine Bronze-Medaille.
Besonders großen Jubel gab es abschließend beim Aufruf der Mannschaftssieger aus zehn teilnehmenden Mannschaften mit jeweils einem 1. und einem 3. Platz.
Dank großzügiger Spenden, für die sich Sergio Ribeiro abschließend sehr herzlich bei den ortsansässigen Unternehmern bedankte, bekamen auch die Letztplatzierten eine Teilnehmermedaille überreicht. Eine Geste, die den meisten Turnerinnen und Turnern ein Trainingsansporn für einen der nächsten Wettkämpfe sein wird.

Horst-H. Fleck (Text und Foto)

Kommentare sind geschlossen