Großzügige Spende der Raiffeisenbank

Über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro durch die Raiffeisenbank Höhenkirchen durfte sich der TSV Ottobrunn freuen.
Der Ottobrunner Filialleiter Markus Nachtmann zeigte sich beeindruckt von der Jugendarbeit im TSV und auch von den Sportcamps, bei denen der TSV auch geflüchteten Kindern und Jugendlichen eine Teilnahme zu stark reduzierten Gebühren ermöglicht. Genau für diese Zwecke wird der TSV das Geld in nächster Zeit einsetzen.


BU: Filialleiter Markus Nachtmann bei der Scheckübergabe an Martin Bruno Radig, den 2. Vorsitzenden des TSV, unter den Augen vieler Nachwuchs-Leichtathleten.

Kommentare sind geschlossen