Lauftrainer Herbert Metzker nicht zu stoppen , 15. Februar 2009

Das Ausdauer zum Erfolg führt, hat Herbert Metzker bei der landesoffenen Winterlaufserie 2008/09 in Ismaning bewiesen.
In konditionell überragender Verfassung präsentierte sich der Lauftrainer der Turnabteilung in allen Wertungsrennen, bei denen er als „Senior“ so manch Jüngeren klar hinter sich ließ. Bereits beim ersten Lauf über 12,724 km am 14.12.2008 holte er in der Altersklasse M 55 mit 00:49:57 Minuten den 1. Platz und belegte in der Gesamtwertung Rang 50. Beim zweiten Wertungsrennen zur Winterlaufserie am 18.01.09, an dem 1170 Läufer teilnahmen, überquerte der TSVler schon auf dem 33. Gesamtrang das Ziel. Seine ausgezeichnete Laufleistung von 01:04:18 Stunden brachte ihm auch in diesem Rennen den verdienten Sieg bei den Männern seiner Alterklasse. Über vier Minuten Vorsprung hatte er hier zum Zweitplatzierten!
Souverän meisterte Herbert Metzker dann auch die letzte Herausforderung – den Halbmarathon am 15.02.09, bei dem fast 1000 Langstreckenläufer an den Start gingen. Trotz eisiger Kälte und verschneiten Wegen zeigte unser Laufprofi eine überzeugende konditionelle Leistung auf der schweren Strecke von 21,1 km. Mit einer hervorragenden Laufzeit von 01:23:24 Stunden kämpfte er sich schließlich in der Gesamtwertung auf Platz 20 und wieder zum Sieg bei den Männern seiner Altersklasse.
Nach seinen drei Top-Leistungen wurde Herbert Metzker im Zuge dieses Winterlauf-Cups 2008/09 auch redlich belohnt. Unbezwingbar und überlegen gewann er nämlich den CUP in der Klasse M 55 und erreichte in der CUP-Gesamtwertung den beachtlichen 16. Rang.

 

Kommentare sind geschlossen