Rennrad-Tour „Über den Irschenberg“ der Ski-u. Bergsportabt. des TSV Ottobrunn am 19.07.2014

Um zu vermeiden, dass wir die längste Zeit unserer Tour in übergroßer Hitze fahren, treffen wir uns bei Traumwetter bereits um 8 Uhr am Gymnasium in Ottobrunn. Folgende 14 Fahrer und Fahrerrinnen sind am Treffpunkt: Gabi u. Götz L., Werner u. Elisabeth., Willi, Manfred D., Günter u. Brigitte A., Günter u. Hannelore Z., Jürgen, Helmut R., Haro K, Franz W. Nachdem Herbert E. der 15. Teilnehmer, zu uns gestoßen ist, fahren wir über Egmating, Kastenseeon nach Glonn, dann durch das Glonner Tal über Piusheim, Thal, Holzham, Noderwiechs, Heufeld, Bad Aibling, Willing, Berbling, Heinrichsdorf zum Irschenberg. Da
keine Panne die sportliche Truppe bremst, verläuft unsere Fahrt reibungslos. Um 11.30 Uhr erreichen wir unser Ziel, den geschichtsträchtigen Gasthof – Café „zum Moar“.
„Vor über 100 Jahren ging Wilparting in den Besitz der Familie Köll über. Ursprünglich wurde der Hof ausschließlich im Rahmen der Landwirtschaft betrieben. 1992 eröffneten Franz und Marianne Köll zunächst mit den heute noch existierenden Gaststuben ein kleines Café, in dem die selbstgebackenen Kuchen sowie kleine Brotzeiten angeboten wurden. Auch heute noch sind die Kuchen und Torten alle nach Ihren Rezepten hausgemacht. Im Laufe der Zeit wurden die Räumlichkeiten zu eng, so dass 2001 der Umbau des Kuhstalls zum Gewölbesaal, sowie der Ausbau des Biergartens vorgenommen wurden. Heute ist der Gasthof im Besitz von Marion Münchmeyer“.
Da das Gasthofpersonal aber gerade eine Hochzeit vorbereitet, sind wir anfangs nicht sehr willkommen. Wir helfen dem Personal, indem wir auf eine ausgiebige Brotzeit verzichten. Unsere eindrucksvolle Rückfahrt führt Haro, unser Tourenführer, so durch, dass wir über Oberhasling, Niederhasling, Naring vorbei am Restaurant „goldenes Tal“, Westerham, Aschbach, und Grub radeln. In Grub machen wir auf Wunsch von Herbert noch eine Getränkepause im Garten eines Gasthofes an der Rosenheimer Straße, bevor wir über die
Kreuzstraße, Otterfing, Hofolding, und Brunnthal dann um 14.30 Uhr Ottobrunn erreichen. Insgesamt zeigt der Tachometer des Berichterstatters 106 km bei einem Schnitt von 23,5 km an. Bilder beweisen, dass es eine schöne und gelungene Tour war.
Günter

Kommentare sind geschlossen