Zehnkampf für Jedermann

Alle Jahre wieder… kann man nun schon fast sagen. Am letzten Wochenende im Juli (28./29. 7.), war es endlich wieder soweit, der 3. Jedermann-Zehnkampf des LFZ München und VfR Garching fand statt. Noch nie waren so viele Ottobrunner angemeldet. Mit Katja, Almut, Klaus, Tammo, Jochen, Christian S., Lukas F. und Matthias stellten sich gleich acht Personen der Herausforderung Zehnkampf.

Gleich zu Beginn verletzte sich Jochen leider beim 100 m Lauf und konnte danach nur noch das Kugelstossen mitmachen. Lukas und Matthias, im Vorjahr Sieger der Teamwertung, wollten es dieses Jahr jeder für sich wissen. Auch Katja und Almut hatten Titel in ihren Wertungsklassen zu verteidigen, was Katja mit vielen tollen Leistungen souverän meisterte. Auch Almut bekam die Siegerkrone in der Altersklassenwertung aufgesetzt, aber sie machte die Veranstalter fairerweise darauf aufmerksam, dass diese Krone an diesem Wochenende Laura von der LG Donau/Ilm, aus der Altersklasse W14, gebührte. Die Top-Leistung aus Ottobrunner Sicht erzielte aber Lukas, der hinter einem französischen Gaststarter und Wettkampfathleten den zweiten Platz belegte und mit 5.225 Punkten mehr als 1000 Punkte Vorsprung vor dem Drittplatzierten hatte. Lukas sprintete die 100 m in 12,16 sec, sprang 5,91 m weit, stieß die 7,25 kg schwere Kugel 9,95 m weit, sprang 1,75 m hoch, absolvierte die Staionrunde (400 m) in 55,45 sec, die 110 m Hürden in 16,45 sec,schleuderte den Diskus 30,56 m, überquerte die Latte beim Stabhochsprung bei 2,50 m, warf den Speer 41,95 m und absolvierte den abschließenden 1500 m Lauf in 5:07,12.

Klaus, der einzige, der zum dritten Mal mitmachte, verletzte sich leider im abschliessenden 1500 m Lauf und konnte sein Vorjahresergebnis daher leider nicht verbessern. Tammo und Christian machten solide Wettkämpfe, beide zum zweiten Mal dabei, und toppten in vielen Disziplinen ihre Leistungen der Vorjahre. Matthias, der genau wie Lukas dieses Jahr zum ersten Mal den Zehnkampf allein absolvierte, gelang auf Anhieb ein schönes Ergebnis. Mit 12,61 sec über die 100 m und 60,95 sec über die 400 m legte er sich einen tollen Grundstein für den zweiten Tag, auch im Diskus (26,47 m) und Speerwurf (32,51 m) sorgte er für hohe Weiten im großen Teilnehmerfeld.

Zehnkämpfer sind die Könige der Athleten, denn sie vereinen Kraft, Schnelligkeit, Sprungkraft, Koordination und Ausdauer. Sie stellen sich an zwei Tagen den Disziplinen 100 m Lauf, Weitsprung, Kugelstossen, Hochsprung, 400 m Lauf, 110 m Hürdenlauf, Diskus, Stabhochsprung, Speerwurf und 1500 m Lauf. Dieses Gefühl einmal erlebt zu haben, macht süchtig und Lust auf mehr. Bestimmt sind alle nächstes Jahr wieder dabei, denn der Schmerz geht, der Stolz aber bleibt!

In der Bildergalerie unten findet ihre einige Eindrücke von dem tollen Wochenende!

Kommentare sind geschlossen