Auf den Breitenstein mit der Ski-und Bergsportabt. des TSV am 24.10.2013

Herrliches Herbstwetter.

Wieviele solche Touren gehen heuer noch?

Bericht und Bildergalerie:

Für den heutigen Tag hatte unser Tourenbegleiter Herbert E. im Programm angekündigt: „Wieder mal über den Blaubergkamm auf die Halserspitze 1.862m. Kondition sollte man schon haben!“ Monatelang hatten die besten Bergwanderer für diesen Tag trainiert , haben sich sogar an einer Klettertour mit dem 7. Schwierigkeitsgrad versucht und dann wurde wg. Krankheit die Halserspitze durch die Eroberung des Breitensteins ersetzt.
Bei einem Wetter, das dem „Goldenen Oktober“ entspricht, gehen um 9 Uhr am Parkplatz Winklstüberl daher die, die oiwei gehen, nämlich Manfred H. der heute die Aufgabe des Tourenbegleiters übernimmt mit seiner Frau Renate, Brigitte A., Gabi L., Hannelore Z. und Holger B. Der Weg führt an der Schwaiger Alm vorbei zur Bucher Alm. Weiter geht’s, bis die Truppe den Bockstein auf 1.575m erreicht. Nach kurzer Pause steigt die Mannschaft hinüber zum Gipfel des Breitensteins auf 1.622m. Hier gönnt man sich bei traumhafter Sicht, es herrscht ja schließlich Föhn, eine längere Brotzeitpause. Angesichts dieses Sonnentages fällt der Abstieg über die Hubertushütte zur Kesselalm leicht. Den Parkplatz erreicht die Truppe, indem sie zunächst Richtung Birkenstein marschiert und dann die Schwaigeralm passiert. Am Winklstüberl wartet bereits Götz, Gabi’s Ehemann, der mit dem MTB zu dieser Konditoreioase gestrampelt ist. Gemeinsam setzen sich alle, wie es sich gehört, auf die Terrasse des Cafes und genießen die Sonne bei Kaffee und Kuchen.
Die Bilder beweisen den schönen Wandertag und die Zufriedenheit der Teilnehmer. Herbert, Du bist gut vertreten worden. Gute Besserung!
Günter

 

Kommentare sind geschlossen