Herbstwanderung der Herzsportgruppe

Wandern ist im Herbst ideal

Sommer ade, die Herzsportgruppe hat es sich trotz Bundestagswahl und Oktoberfest am 24. September 2017 nicht nehmen lassen, die Wanderschuhe anzuziehen, um den Organismus in Schwung zu bringen. Darüber hinaus bietet Wandern eine gute Möglichkeit, einen aktiven Lebensstil zu führen. Zwar werden beim Wandern in der Ebene nur relativ geringe Belastungsintensitäten erreicht, dennoch kommt es zu günstigen Trainings-Effekten, für das Herz und den Kreislauf, wie Forschungsergebnisse nahe legen. Die Intensität in der Ebene ist dabei meistens so gering, dass keine Gefahr der Überbelastung entsteht. Wandern ist daher ist daher auch eine sinnvolle Ergänzung für andere Ausdauer-Sportarten und die Lebenserwartung wird erhöht gegenüber diejenigen, die sich nicht bewegen.

Als Ziel haben die Wanderer eine Tour von Adling / Glonn rund um den Steinsee ausgewählt. Auf einem gut ausgebauten Wirtschaftsweg, bei schönem Wanderwetter und guter Fernsicht begann die Runde. Der moderate Anstieg (105 Höhenmeter) bei Doblberg und blumengeschmückte alte Bauernhäuser setzten einen ersten Höhepunkt. Frisch geschlagenes Holz im Wald roch nach Harz und Fichtennadeln; insbesondere rund um den Steinsee ließen sich die Wanderer den Duft mit tiefen Atemzügen durch die Nase strömen – viel besser als die künstlichen Aromen beim Saunaaufguss. In der landschaftlich schönen Lage am idyllischen Steinsee, wurde in der „Gaststätte Reiterhof“ ( weitere Teilwanderer der Herzsportgruppe hatten sich eingefunden ) gemeinsam das Mittagessen eingenommen. Mit dem letzten Teilstück zum Parkplatz ging ein erholsamer Wandertag zu Ende und es zeigte sich, dass ein gemeinsames Erleben von Landschaft und Kultur Freude erweckt, Kenntnisse vermehrt und soziale Beziehungen stärkt.

Fazit: Ein schöner Ausflug für die Herzsportgruppe, der Weg war nicht zu lang und die Einkehr im Restaurant ein schöner Ausklang.

 

Bild / Autor: Wolfgang Hartmann

Kommentare sind geschlossen