Hauptvereinsseite TSV Ottobrunn e.V.

Herzlich willkommen beim TSV Ottobrunn!
Der TSV Ottobrunn ist ein gemeinnütziger Verein mit neun Abteilungen, der primär den Breitensport anbietet und zwar für Angehörige aller Altersgruppen. Wir haben momentan knapp 3.000 Mitglieder wobei der Anteil an Kindern und Jugendlichen circa 45% beträgt. Groben Schätzungen nach beteiligen sich ca. 40% der Mitglieder aktiv am sehr umfangreichen sportlichen Angebot des Vereins. Es beinhaltet im Rahmen des Breitensports:
mehr ...

  • vielseitige Angebote im Leistungssport, z.B. Ballspiele, Wanderungen und Gymnastik jeder Art
  • Angebote der einzelnen Abteilungen für ältere Mitglieder
  • ein besonders umfangreiches Angebot zum Gesundheitssport im Bereich der Prävention und Rehabilitation usw.
Neben den Abteilungen, die wie z.B. die Hand- und Fußballer, jeweils eine bestimmte Sportart anbieten, sei hier besonders auf die zahlreichen und sehr verschiedenartigen Sparten der Abteilungen Turnen sowie Ski- & Bergsport hingewiesen.

Der TSV Ottobrunn ist Mitglied des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV). Damit sind z.B. unsere Vereinsmitglieder über den BLSV bei ihren Aktivitäten als Sportler, wie auch als Beauftragte des TSV im Rahmen sonstiger sportlicher Aktivitäten, durch Sportunfall- und Haftpflichtversicherung abgesichert. Darüber hinaus hat der TSV eine Mitfahrerversicherung abgeschlossen, so dass Fahrgemeinschaften bei den Veranstaltungen gemacht werden können.

Ausgeübter Sport, insbesondere in der Gemeinschaft, wirkt nachgewiesenermaßen nicht nur gesundheitserhaltend und -fördernd, sondern ist auch ein Beitrag zur höherer Lebensqualität.

Werden auch Sie
aktives Mitglied in unserem Sportverein!

Ehrenkodex

Ehrenkodex für Trainer/Übungsleiter
und Funktionsträger

Die Vereinsleitung hat auf Anregung der BSJ beschlossen in unserem Verein Maßnahmen zur Prävention von sexistischer Gewalt im Kinder-/ Jugendbereich einzuführen. Diese Maßnahmen umfassen:

a) einen Ehrenkodex:

Hierbei werden generell Richtlinien bezüglich des Verhaltens gegenüber Kindern/ Jugendlichen festgeschrieben; sie sind obligatorisch und für jeden von uns verpflichtend. Ihre Einhaltung gewährleistet ein einträchtiges und vertrauensvolles Zusammenleben und die Ausübung unserer sportlichen Betätigung zum Wohl und Nutzen unserer anvertrauten Kinder und Jugendlichen.
(Anlage Ehrenkodex)

b) eine Selbstverpflichtung für Trainer, Übungsleiter und
Vereinsmitglieder im Kinder- /Jugendbereich

Diese Selbstverpflichtung zur Einhaltung eines bestimmten Verhaltens gegenüber Kinder und Jugendlichen erhebt einen moralischen Anspruch an jeden in diesem Bereich tätigen Personen unseres Vereins.
Hierin sind Verhaltensweisen gefordert, die die Achtung der uns anvertrauten Kindern/Jugendlichen beinhaltet und ein problemloses Verhalten im und außerhalb des Trainings gewährleisten soll.
Die Selbstverpflichtung ist von allem im Kinder- /Jugendbereich tätigen Trainer, Übungsleiter und sonstige mit einer Funktion betrauten Mitglieder zum Nachweis ihres Einverständnisses zu unterzeichnen und an die Vereinsleitung via Abteilung weiterzuleiten.
(Anlage Selbstverpflichtung)

c) Einführung eines Vertrauensgremiums

Die Aufgabe dieses Gremiums ist als Ansprechstelle für Kinder/Jugendliche bei Auftreten von Problemen im Bereich sexistischer Gewalt jeglicher Art tätig zu werden. Sie arbeitet ausschließlich im Interesse der Kinder/Jugendlichen, die von sexistischer Gewalt betroffen sind.

Diese Institution arbeitet unabhängig und ist an keine Weisung gebunden; sie ist verpflichtet, jede Klage von Kinder/Jugendlichen vertrauensvoll und verschwiegen zu bearbeiten. Ihre Ansprechpartner sind ggf. die hierfür zuständigen öffentlichen Institutionen (Kinderbeauftragte, Sozialämter, Polizei, u.ä.).
Folgende Personen sind für eine Periode von 3 Jahren in diesem Vertrauensgremium tätig:

  • (noch zu bestimmen)
  • ...
  • ...

Für dieses Gremium gelten ansonsten die Maßnahmen und die Bestimmungen der Satzung des TSV Ottobrunn.

d) Umsetzung

Die genannten Maßnahmen treten ab sofort in Kraft.

Vereinsleitung
TSV Ottobrunn
1. Vorsitzender
12.10.2011

 

Aktuelle Meldungen

Sportcamp in den Pfingstferien 2017

Nachdem das Sportcamp in den Osterferien ausgebucht ist, finden Sie hier die Informationen zum nächsten Sportcamp in der zweiten Woche der Pfingstferien. Vom 12. –16. Juni 2017 können Kinder von 5-15 Jahren verschiedene Sportarten kennenlernen und zusammen spielen. Es sind keine speziellen, sportlichen Vorkenntnisse erforderlich.

Betreut werden die Kids von Diplom-Sportlehrer Sascha Böhm und unseren drei FSJlerInnen. Weitere Informationen finden Sie hier unter und . Eine Mitgliedschaft im TSV Ottobrunn e. V. ist nicht notwendig. Die Plätze sind auf maximal 30 Teilnehmer begrenzt.Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Anmeldungseingang.

Nachtskirennen der Ski- und Bergsportabteilung

Am 27. Januar organisierte die Ski-Rennsportgruppe vom TSV Ottobrunn gemeinsam mit dem TSV Unterhaching den traditionellen Nachtslalom am Sonnenbichl in Bad Wiessee, das Auftaktrennen des Landkreiscups 2017. Der herrlich gelegene ehemalige Weltcuphang und heutige Trainingshang unserer Renngruppe bot den knapp 200 Teilnehmern beste Bedingungen für einen spannenden Wettkampf. Dabei konnten die zwanzig Rennläufer vom TSV Ottobrunn bei ihrem Heimrennen zahlreiche schöne Platzierungen einfahren. Vor allem unsere Jungs in der heimlichen Königsklasse U8 zeigten großen Sport und sprechen für eine erfolgreiche Zukunft der Renntruppe um die Trainer Torsten und Ralph von Steinburg sowie Peter Hefter. Nachtrennen Bad Wiessee  

Landkreis-Ehrung für Gerhard und Kirst

Am 13. Dezember ehrte der Landkreis München, vertreten durch den Landrat Christoph Göbel, unser Vereinsmitglied Willi Kirst aus der Abteilung Karate für seine (bislang) über 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Abteilungskassier sowie Franz Gerhard für seine 20-jährige ehrenamtliche Funktion als 1. Vorsitzender des TSV Ottobrunn. Die Vereinsleitung gratuliert beiden Vereinsmitgliedern zu dieser Auszeichnung. Ehrung
Willi Kirst (2. v. l.) bekam von Landrat Christoph Göbel (l.) eine Urkunde und eine Ehrennadel überreicht.

Sport in Ottobrunn...
Die Ottobrunner Sportvereine zählen 6.500 Mitglieder, das ist fast ein Drittel der gesamten Einwohnerzahl. Zwar stehen die sportlichen Spitzenleistungen heute nicht mehr so im Vordergrund wie in jenen Jahren, als der Skibob-Club und der ERSCO reihenweise deutsche, Europa- und sogar Weltmeister stellten und zahlreiche Olympiateilnehmer aus Ottobrunn kamen - dafür wird der Breitensport umso größer geschrieben. Das hat eine gute Tradition: Schon die ersten Siedler hatten an der Rosenheimer Landstraße einen Fußballplatz, später zogen Bürgermeister, Gemeinderäte und Gemeindebedienstete die Fußballstiefel an, um gegen die Gewerbetreibenden Tore für gute Zwecke zu schießen.

In den 70er und 80er Jahren hat dann die Gemeinde mehr als 20 Millionen DM in die Sportanlagen am Haidgraben und am Ranhazweg investiert. Seitdem können die Bürger von Ottobrunn und aus vielen Nachbargemeinden im Freizeitbad und seiner Sauna, im Eislauf- und im Sportstadion, in der Mehrzweckhalle und am Rodelberg, auf dem Minigolfplatz und auf Tennisplätzen auch dann etwas für ihre Gesundheit tun, wenn sie keinem Verein angehören. Bei den alljährlichen Sportlerehrungen der Gemeinde aber wird deutlich, dass auch sportliche Spitzenleistungen nach wie vor "in" sind, denn dabei werden jedes Mal um die 100 Sportler der verschiedensten Disziplinen für ihre Erfolge auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebene ausgezeichnet.

Der Sportbeirat
Auf Grund eines Gemeinderatsbeschlusses vom 30.5.1973 wurde am 18.7.1973 als einheitliches Vertretungsorgan der Ottobrunner Sportvereine gegenüber der Gemeinde Ottobrunn und den zuständigen Ausschüssen das "Sportparlament Ottobrunn" gegründet. Zum 1. Vorsitzenden wurde der sicher bis heute unvergessene Siegfried Überreiter vom SBC Ottobrunn e.V. gewählt. Doch bereits in der nächsten Sitzung wurde die Namensänderung auf "Sportbeirat 0ttobrunn" beschlossen. Die verabschiedete Geschäftsordnung legt auch bis heute unverändert fest, dass jeder Mitgliedsverein durch jeweils zwei namentlich benannte Mitglieder im Sportbeirat Ottobrunn vertreten ist.

mehr ...

Die wichtigsten Aufgaben sind mit Beratung und Vorschlägen beim Bau, der Nutzung und Zeiteinteilung der gemeindlichen Sporteinrichtungen und der Festlegung von einheitlichen Zuschuss-Richtlinien fixiert. Im Laufe der Zeit wurden auch Richtlinien für die Ehrung von Sportlern erarbeitet und von den jeweils zuständigen Gremien bei der Gemeinde Ottobrunn verabschiedet.
Mit der Weiterentwicklung des Sportparks Ottobrunn am Haidgraben, dem Bau der Mehrzweckhalle und des Eislaufstadions, sowie des Hallenbades, wobei die Aufgabe des Sportbeirates in der wettkampfgerechten Ausrichtung der jeweiligen Vorhaben begründet war, konnten die Interessen der Vereine und Sportler eingebracht werden. Da die gemeindlichen Einrichtungen jedoch auch im besonderen Maße für alle Bürger der Gemeinde geschaffen wurden, ist die Mitwirkung des Sportbeirats sicher allen Ottobrunner Bürgern zu Gute gekommen. In den Folgejahren bestanden die Aufgaben überwiegend darin, für die Renovierung, Instandhaltung und Ersatzstellung der Sportanlagen bei der Gemeinde Ottobrunn einzutreten.

Die Ottobrunner Sportlerbälle in den Jahren 1978-1992 und die Sportler-Ehrung durch die Gemeinde Ottobrunn waren und sind Maßnahmen, zusammen mit den entsprechenden Zuschuss-Richtlinien, die im Landkreis München und teilweise darüber hinaus, Vorbildcharakter für viele andere Vereine und Gemeinden hatten und haben. Zwischenzeitlich gehören dem Sportbeirat Ottobrunn 15 Sportvereine an, die zusammengefasst etwa 6.500 Sportler und Sportlerinnen, vom Kleinkind bis zu sportbegeisterten Senioren ohne Altersbegrenzung, betreuen.

(Quellennachweis: Festschrift "100 Jahre Siedlungsraum Ottobrunn", Juli 2002)
© Copyright Hauptverein - Kontakt - Impressum - nach oben